Wien (gesamt)

Kunst im öffentlichen Raum (KÖR)

Die KÖR Kunst im öffentlichen Raum GmbH hat die Aufgabe, den öffentlichen Raum der Stadt Wien mit permanenten bzw. temporären künstlerischen Projekten zu beleben. KÖR wickelt künstlerische Projekte ab, erteilt Aufträge an Künster_innen, lobt künstlerische Wettbewerbe für Projekte im öffentlichen Raum aus, vergibt auch Förderungen an Künstler_innen bzw. Projektträger_innen und setzt damit verbundene Tätigkeiten (Symposien, Publikationen, Vermittlungsprogramme u. a.) um.

Förderung bezirksorientierter Kulturangelegenheiten

Kulturelle oder künstlerische Veranstaltungen mit lokalem, im Bezirksinteresse liegendem Bezug (Ausstellungen, Konzerte, Liederabende, Lesungen, Grätzelfeste …) können von der Bezirksvorstehung des jeweiligen Bezirks gefördert werden. Die Entscheidung trifft die_der Bezirksvorsteher_in. Gibt es im Bezirk eine Kulturkommission, können deren Empfehlungen berücksichtigt werden.
Die Antragstellung ist online auf wien.at oder persönlich bzw. postalisch mit ausgedrucktem Antragsformular „Förderung bezirksorientierter Kulturangelegenheiten – Antrag“ möglich.

Stipendien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

In Wien wohnende junge Wissenschaftler_innen mit akademischem Abschluss (mind. Bachelor/Bakkalaureus/Bakkalaurea; Höchstalter 45 Jahre – Ausnahmen wegen Kindererziehungszeiten sind möglich) können Stipendien für wissenschaftliche Studien und Forschungsarbeiten beantragen. Dazu sind die Vorlage eines Forschungskonzepts und eine Vorsprache im Wissenschafts- und Forschungsförderungsreferat erforderlich.

Projektförderung (Wissenschaft und Forschung)

Gefördert werden innovative gesellschaftlich sowie wissenschaftlich relevante und gutbegründete Projekte (Forschungsvorhaben, wissenschaftliche Tagungen, Workshops und Ausstellungen …).
Kriterien bei der Entscheidung sind: aktuelles wissenschaftliches Vorhaben, wissenschaftliche Qualifikation, Förderungswerber_innen am aktuellen Stand der Fachentwicklung, Bezug zu aktuellen Wiener Problemen oder Wiener Forschungsfragen.

Projektförderung (Stadtteilkultur und Interkulturalität)

Gefördert werden Kulturprojekte in allen Stadtteilen, Kunst- und Kulturprojekte in interkulturellem sowie in internationalem Kontext wie Konzerte, Performances, Ausstellungen, kulturelle Feste und andere Veranstaltungen.
 
TERMINE Ansuchen sind jeweils bis zu den Einreichterminen Ende Feber und Mitte August möglich.
Ansuchen für Jahresförderungen sind bis 31. März zu stellen.

Projektförderung (Musik)

Gefördert werden Konzerte mit Ensembles oder Chören, Wettbewerbe sowie Festivals.
 
TERMINE Einreichungen sind jederzeit möglich, empfohlen sind sechs Wochen vor der
Veranstaltungen.
Antragsberechtigt sind juristische Personen, eingetragene Personengesellschaften und natürliche Personen (bis zu einer Förderhöhe von maximal 20.000 Euro) mit Sitz beziehungsweise Lebensmittelpunkt in Wien.

Seiten