Ausschreibung Arbeitsaufenthalt 2020 für Filmschaffende

Die Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg bietet für Filmschaffende 2020 einen Arbeitsaufenthalt in Schweden an
 
Halmstad – Region Halland, Schweden
September 2020 (1 Monat)
https://bit.ly/2kGbq0t
Im Rahmen einer Kooperation der Stadt Salzburg mit Kultur i Halland Film wird im Rahmen des AIR und des schwedischen Residency Programms „Playground“ ein Aufenthalt für eine*n Filmemacher*in ausgeschrieben. Die Intention von „Playground“ ist es, lokale, nationale und internationale Filmschaffende zu verbinden. Die Residency ist angedockt an die Katrinebergs Folkhögskola, einer der zwei Filmausbildungsstätten der Region.
 
Unterkunft und Verpflegung werden kostenlos an der Folkhögskola zur Verfügung gestellt. (ausgestattetes Zimmer, Toilette und Dusche am Gang). Das Gebäude verfügt über einen Gemeinschaftswohnraum mit Küchenecke. Die Mahlzeiten werden im Restaurant der Unterkunft eingenommen. Alle Räume haben wlan. Der/die Gastkünstler*in erhält Zugang zu den Filmstudios und dem Filmequipment. Betreuung durch Mitglieder von Kultur i Halland Film department der Region Halland.
 
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 1.000,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde.

Die Region Halland stellt die Unterkunft und Verpflegung in der Katrinebrgs Folkhögskola kostenlos zur Verfügung.Am Ende des Aufenthaltes ist der Stadt Salzburg ein schriftlicher Arbeitsnachweis zu erbringen. Der Bericht soll die künstlerischen Aktivitäten vor Ort darstellen und vermitteln, inwieweit dieser Arbeitsaufenthalt für künftige künstlerische Projekte und Kooperationen relevant war. Arbeiten (Treatment, Exposé, Film, etc.) sollen dem Bericht beigefügt werden.
 
Bewerbungsvoraussetzungen
Interessierte Filmschaffende, die entweder in Salzburg geboren sind oder in der Stadt Salzburg ihren ständigen Wohnsitz haben (Nachweis) sind eingeladen, sich bei der Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg, Mag.a Martina Greil, Mozartplatz 5, 5024 Salzburg, ab sofort, jedoch bis spätestens
 
FR 29. November 2019 (Datum des Poststempels)
 
unter dem Kennwort „AIR – Film“mit folgenden Unterlagen (keine elektronischen Einreichungen) zu bewerben:
• vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular (1-fach)
• Lebenslauf (3-fach)
• Begründung der Bewerbung inkl. Arbeits-/Projektkonzeption (3-fach)
• Arbeitsproben (1-fach)
 
Nicht bewerben können sich Künstler*innen, die in den letzten zwei Jahren (dh. 2018 oder 2019) einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des AIR oder ein AIRStip erhalten haben.
 
Eine Jury wird aus den eingereichten Unterlagen die Auswahl treffen. Die Vergabe erfolgt Anfang 2020 durch die Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg.
Einsendungen nach dem genannten Einreichtermin sowie unvollständige Einreichungenkönnen nicht berücksichtigt werden. Die Bewilligung oder Ablehnung des Auslandsaufenthaltes wird schriftlich mitgeteilt. Eine Begründung für die Ablehnung erfolgt nicht.
 
Die in der Ausschreibung angegebene Dauer und der Zeitpunkt für den Arbeitsaufenthaltsind nicht zu verschieben. Im Sinne einer klimaschonenden Mobilität ersuchen wir bei derAnreise um bevorzugte Nutzung von emissionsreduzierten und / oder öffentlichenVerkehrsmitteln.
 
Weitere Auskünfte über die Auslandsaufenthalte erhalten Sie bei

Mag.a Martina Greil
0662 8072-3433
oder per e-mail: martina.greil@stadt-salzburg.at

Region:

Bewerbungsfrist

Freitag, 29. November 2019

Schwerpunkte